FAQs Talentreport

In diesem FAQ Bereich bekommen Sie Antworten zu alltäglichen Fragen rund um das Abrufen des Talentreports und die Rückmeldung zu den Fähigkeiten, Fertigkeiten und Interessen und den Berufsempfehlungen vom Talentreport. Wenn Sie weitere Fragen haben, melden Sie gerne beim Talentcenter-Team unter T: 0316/602 8116 oder unter E: office@talentcenter.at.

01

Je nach Beruf oder Ausbildung werden ganz unterschiedliche Interessen, Kenntnisse und Fähigkeiten von den Jugendlichen erwartet. Durch die Testverfahren im Talentcenter erhalten diese Auskunft über ihre persönlichen Interessen, Kenntnisse und Fähigkeiten, welche in weiterer Folge mit den berufs- und ausbildungsrelevanten Anforderungen abgeglichen werden.

Von Bedeutung ist hierbei, dass die Testverfahren im Talentcenter vor allem jene Interessen, Kenntnisse und Fähigkeiten erfassen, die wichtig für eine erfolgreiche Berufsausübung sind.

Manchmal sind diese nicht so offensichtlich: Als Koch/Köchin sollte man zum Beispiel ein gutes Zeitmanagement und gute Rechenfähigkeiten besitzen. Das hilft dabei, erfolgreich viele unterschiedliche Gänge zeitlich aufeinander abzustimmen und die richtigen Zutatenmengen für ein Rezept zu berechnen.

02

Nachdem der Talentcheck abgeschlossen wurde, erhalten alle Jugendlichen neben einer detaillierten Auswertung der Interessen, Kenntnisse und Fähigkeiten auch zwei Listen mit Berufsvorschlägen.

Die erste der beiden Listen basiert sowohl auf den persönlichen Interessen als auch auf den Kenntnissen und Fähigkeiten der Jugendlichen. In der zweiten Liste sind nur die persönlichen Kenntnisse und Fähigkeiten berücksichtigt.

Haben die Jugendlichen bereits sehr eindeutige Interessen (diese Information findet man auf der Seite vor den beiden Listen), sollte man sich die erste Liste genauer ansehen. Berufe, die Tätigkeiten beinhalten, die einem gefallen und die auch die persönlichen Fähigkeiten widerspiegeln, bieten nämlich den Vorteil, dass sie mit größerer Freude ausgeübt werden. Sind die Interessen jedoch noch nicht so eindeutig, ist es besser die zweite Liste für die weitere Ausbildungsplanung heranzuziehen. In jedem Fall ist es aber auch interessant, sich beide Listen im Vergleich anzusehen.

03

Die Berufe, welche vorgeschlagen werden, befinden sich nicht in einer Rangreihe. Das heißt jeder vorgeschlagene Beruf passt zu den persönlichen Interessen, Kenntnissen und Fähigkeiten.

04

Die Berufsvorschläge werden aufgrund aller Ergebnisse beim Talentcheck vorgeschlagen. Für diese werden unterschiedliche Berufe (Lehrberufe, Berufe mit schulischer Ausbildung, akademische Berufe) aus ganz Österreich verwendet.

Auch wenn einige Berufe sehr unterschiedlich zu sein scheinen, sind es dennoch jene, die am besten zu den Talente- und Fähigkeitsprofil der Jugendlichen passen. Bei vielen Berufen entdeckt man ihre Überschneidungen (ähnliches Anforderungsprofil) erst bei näherer Betrachtung.

So zum Beispiel brauchen sowohl Florist*innen als auch Flugverkehrsleiter*innen ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen um ihren jeweiligen Beruf erfolgreich auszuüben.

05

Bei den vorgeschlagenen Berufen handelt es sich um eine „Momentaufnahme“. Das heißt sie sind das Ergebnis der Interessen, Kenntnisse und Fähigkeiten der Jugendlichen an diesem Tag im Talentcenter. Faktoren wie die Motivation oder die allgemeine Tagesverfassung können Einfluss auf dieses Ergebnis haben. Ein „schlechter Tag“ kann zum Beispiel dazu führen, dass man die Testverfahren nicht ernsthaft und konzentriert bearbeitet.

Darüber hinaus ist es uns – trotz unseres umfassenden Testsystems – nicht möglich, alle individuellen Besonderheiten zu erfassen und in den Vorschlägen zu berücksichtigen (z. B. wenn man Veganer*in ist und auf gar keinen Fall mit tierischen Produkten arbeiten möchte).

Nichtsdestotrotz können die vorgeschlagenen Berufe im weiteren Berufsorientierungsprozess unterstützen, indem sie eine Orientierung in der großen Menge an Berufen und Ausbildungen bieten. Eine zusätzliche Hilfestellung kann sein, wenn man sich die Berufe aus der übergeordneten Berufsgruppe ansieht (z.B. BIC.at).

06

Bei den vorgeschlagenen Berufen handelt es sich um eine „Momentaufnahme“. Das heißt sie sind das Ergebnis der Interessen, Kenntnisse und Fähigkeiten  der Jugendlichen an diesem Tag im Talentcenter und sollen eine Hilfestellung sein, sich in der Fülle von Berufen zu orientieren.

Des Weiteren schlägt unser Testsystem Berufe nach gut erfassbaren und wissenschaftlich belegten Faktoren vor, kann jedoch nicht alle individuellen Besonderheiten, die aber vielleicht auch eine wichtige Rolle spielen, berücksichtigen.

Wenn Jugendliche also bereits einen bestehenden Berufswunsch haben und dieser jedoch nicht bei den Berufsvorschlägen dabei ist, ist dies natürlich kein Ausschlussgrund. Auf jeden Fall sollten sie den Wunschberuf in die Ausbildungsplanung miteinbeziehen.

07

Im Gespräch mit Expert*innen bekommt man wertvolle Informationen, die einem helfen, die weitere schulische und berufliche Laufbahn zu planen. Zudem kann in einem persönlichen Gespräch gezielt auf die Schüler*innen als Einzelperson eingegangen werden. So können z. B. persönlichen Vorstellungen und Wünsche aber auch regionale Besonderheiten (z. B. Arbeitsmarktsituation, Ausbildungsangebot) berücksichtigt werden.

FAQs Organisation

In diesem FAQ Bereich bekommen Sie Antworten zu alltäglichen Fragen rund um die Organisation vom Talentcheck. Wenn Sie weitere Fragen haben, melden Sie gerne beim Talentcenter-Team unter T: 0316/602 8116 oder unter E: office@talentcenter.at.

01

Die WKO Steiermark stellt den Talentcheck steirischen Schüler*innen der 7. und 8. Schulstufe im Klassenverband gegen einen Kostenbeitrag von € 15,- pro Person zur Verfügung.

02

Der Kostenbeitrag von € 15,- pro Schüler*in wird gesammelt am Tag des Talentchecks im Talentcenter in bar eingehoben.

03

Sollte eine Barzahlung nicht möglich sein, wird der Lehrperson beim Talentcheck-Termin eine Rechnung zur Überweisung ausgehändigt. Eine Bankomatzahlung ist leider nicht möglich.

04

Die Jugendlichen bekommen in der Pause eine Verpflegung, die von der WKO Steiermark zur Verfügung gestellt wird.

05

Der Tag im Talentcenter dauert inkl. Begrüßung, Talentparcours, Pausen und Verabschiedung rund viereinhalb Stunden.

06

Für den Tag im Talentcenter ist bis auf ein zweites Paar saubere (Haus-) Schuhe nichts mitzubringen.

Für den Talentcheck müssen die Jugendlichen nichts mitnehmen. Hier wird für die Jugendlichen alles bereitgestellt.

07

Hier finden Sie eine Checkliste über den Ablauf des Talentchecks.

08

Sollten Sie keinen passenden freien Termin bei der Online-Anmeldung gefunden haben, wenden Sie sich bitte an das Talentcenter-Team unter E office@talentcenter.at oder T +43 316 602 8116.

09

Das Talentcenter ist mit 48 innovativen Teststationen ausgestattet und bietet somit Platz für 48 Personen gleichzeitig. Das Talentcenter Team ist bemüht, für jede Schule eine Lösung zu finden. Wir bitten diesbezüglich um Kontaktaufnahme unter E office@talentcenter.at oder T 0316 602 8116.

10

Um Schüler*innen beim Sprung in die Berufswelt möglichst gut zu unterstützen, gibt es ab dem Schuljahr 2020/21 die Möglichkeit individueller Gespräche zum Talentreport.
Mit Finanzierung durch das Wirtschaftsressort des Landes Steiermark und Unterstützung der Bildungsdirektion für Steiermark ist es möglich, dass geschulte Berufsfindungsbegleiter*innen (BFBs) mit regionalen Kenntnissen dabei unterstützen, die Ergebnisse des Talentchecks in die Praxis zu bringen. Auch Eltern können bei den Gesprächen mit “dabei” sein. Diese werden zur Zeit nur virtuell abgehalten.

11

Sollte der Termin kurzfristig abgesagt werden müssen, bitten wir um ehestmögliche Kontaktaufnahme unter E office@talentcenter.at oder T +43 316 602 8116, um den Termin zu stornieren und einer anderen Klasse zur Verfügung zu stellen. Bei einer Absage werden keine Stornokosten eingehoben.

12

Die vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldungen/Einverständniserklärungen sind vor der Vorab-Erhebung gesammelt an das Talentcenter zu übermitteln. Erst danach erhält man die Zugangsdaten (PIN-Codes) für die Vorab-Erhebung.

13

Für erkrankte Schüler*innen wird kein Kostenbeitrag eingehoben.

14

Der gekennzeichnete Busparkplatz hinter dem WIFI-Gebäude bei der Gourmet-Terrasse ist NICHT kostenpflichtig. Wird der Bus anderswo auf dem Areal der WKO Steiermark abgestellt, sind Parkgebühren zu entrichten.

15

Diesbezüglich bitten wir um direkte Kontaktaufnahme unter E office@talentcenter.at oder T +43 316 602 8116.

16

Während der Testung darf keine Assistenzperson direkt bei den Schüler*innen anwesend sein und unterstützen. Den Begleitpersonen wird ein extra Raum zur Verfügung gestellt und sollte es Probleme geben, werden die Begleitpersonen umgehend informiert.

17

Der Talentcheck ist eine schulbezogene Veranstaltung. Die Lehrpersonen haben daher für die gesamte Dauer des Besuchs im Talentcenter Aufsichtspflicht.

18

Die Jugendlichen bekommen als Ergebnis einen sogenannten Talentreport. Der Talentreport ist eine schriftliche und grafische Ergebnisdarstellung in leicht verständlicher Form und bietet eine aktive Auseinandersetzung mit dem Thema Berufsorientierung samt Vorschlagsliste für passende Berufe mit unterschiedlichen Ausbildungswegen.

19

Die Vorab-Erhebung dauert ca. eine Schulstunde und ist vor dem Talentcheck durchzuführen. Alle Informationen zur Vorab-Erhebung finden sie im verlinkten Dokument.

20

Über unsere Online-Anmeldung können Sie ganz einfach einen Termin für Ihre Klasse buchen.

21

Wenn die Zugangsdaten zum Abrufen des Talentreports vergessen wurden, kann über die Funktion Passwort vergessen mit der bei der Vorab-Erhebung hinterlegten E-Mail-Adresse das Passwort zurückgesetzt werden. Eine Anleitung finden Sie hier. Falls die Jugendlichen sowohl die E-Mail-Adresse als auch den Benutzername nicht mehr wissen, wenden Sie sich bitte an das Talentcenter-Team unter E office@talentcenter.at oder T +43 316 602 8116.

22

Wenn die Schüler*innen keine Bestätigungsmail erhalten haben, kann es sein, dass dieses im Spam-Ordner gelandet ist oder sich die Schüler*innen bei der E-Mail-Adresse vertippt haben. Die Mailadresse kann dann direkt vor Ort im Talentcenter durch das Talentcenter-Team korrigiert werden. Wenn unklar ist, ob die Vorab-Erhebung nun ordnungsgemäß durchgeführt werden konnte, kann der PIN-Status entweder hier (VERLINKUNG!) kontrolliert werden oder sich direkt an das Talentcenter-Team unter E office@talentcenter.at oder T +43 316 602 8116 wenden.

23

Sollte ein PIN-Code nicht mehr funktionieren, wenden Sie sich bitte an das Talentcenter Team unter E office@talentcenter.at oder T +43 316 602 8116.

Erklärvideo

Landkarte

Leitfaden

Beratende Gespräche

Erklärung Talentreport

Zur Erklärung und Nachbereitung des Talentreports finden Sie in diesem Video Aufbau und Struktur vom Talentreport mit den wichtigsten weiterführenden Schritten kurz beschrieben. Wir hoffen Ihnen somit noch einen besseren Einblick in den Talentreport geben zu können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Landkarte "Berufsorientierung mit Herz & Hirn"

Um den Überblick im Dschungel der Berufsorientierung nicht zu verlieren, möchten wir mit unserer Landkarte „Berufsorientierung mit Herz und Hirn“ eine Übersicht über wichtige Schritte des Berufsorientierungsprozesses geben. Zusätzlich kann man durch Checkboxen die bis dato geschafften Meilensteine überprüfen, abhacken und die individuellen Fortschritte selbst im Auge behalten.

Leitfaden für die Nachbereitung

Da schon sehr viele Lehrpersonen in der Schule mit dem Talentreport weiter arbeiten, wurde in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule und Lehrpersonen aus der Steiermark ein Leitfaden erarbeitet. Es wurden hier erprobte und bereits in Verwendung befindliche Methoden zusammengefasst.

Regionale Talente - Beratende Gespräche

Um Schüler/innen beim Sprung in die Berufswelt möglichst gut zu unterstützen, gibt es ab dem Schuljahr 2020/21 die Möglichkeit individueller Gespräche zum Talentreport.

Mit Finanzierung durch das Wirtschaftsressort des Landes Steiermark und Unterstützung der Bildungsdirektion für Steiermark ist es möglich, dass geschulte Berufsfindungsbegleiter/innen (BFB) mit regionalen Kenntnissen dabei unterstützen, die Ergebnisse des Talentchecks in die Praxis zu bringen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne!